ALEVION UNTERNEHMENSBERATUNG

Praxis für
Prozesse

Ein neuer Besen kehrt gut,
aber der alte kennt alle Ecken.
Jeden Tag das Vertrauen wert sein!
Wenige Leute haben Mut genug,
unan­genehme Ratschläge zu geben.
Chris­tine von Schwe­den (1626–89), 1632–54 Köni­gin

Wilhelm Tomczak, Unternehmensberater

Wil­helm Tom­czak hat mit Mitar­beit­ern von der Gießerei bis zum Vor­stand­sz­im­mer, von Mit­tel­stand bis Großkun­den zusam­mengear­beit­et. Sein grundle­gen­der Ansatz ist es, ver­trauensvolle Beziehun­gen aufzubauen, das Kun­dengeschäft zu ver­ste­hen und die erforder­lichen Ergeb­nisse zu klären.

Er hat Einzelper­so­n­en, Teams und Organ­i­sa­tio­nen dabei geholfen, sich bess­er aufzustellen, mehr Inno­va­tio­nen zu schaf­fen, die Geschäft­sprozesse zu opti­mieren und Infor­ma­tion­stech­nolo­gie als Hebel einzuset­zen.

Darüber hin­aus hält er Vorträge und Schu­lun­gen zu den The­men Unternehmenswach­s­tum, Reor­gan­i­sa­tion, Geschäft­sprozess­man­age­ment und Com­pli­ance. Lehraufträge an der Wies­baden Busi­ness School und der Frank­furt Uni­ver­si­ty of Applied Sci­ences zu Unternehmen­spla­nung, Pro­jek­t­man­age­ment und Wirtschafts­math­e­matik gehören dazu.

Sein rot­er Faden sind immer die auf das Unternehmen­sziel aus­gerichteten Geschäft­sprozesse mit Mitar­beit­ern, Organ­i­sa­tion und IT, die unter unter­schiedlich­sten Gesicht­spunk­ten angepasst, opti­miert und ges­teuert wer­den wollen.

Seit 2004 ist er selb­ständi­ger Berater. Er verbindet The­o­rie mit Praxis­er­fahrung, um Führungskräften umset­zbare, sofort nutzbare Anleitun­gen zu geben, die ihnen darüber hin­aus helfen, über den Teller­rand hin­weg länger­fristige Ziele im Blick zu behal­ten.

Vorher hat er bei „Blue Chip Com­pa­nies“ das Handw­erk „von der Pike auf“ prak­tiziert, Kun­den­beziehun­gen etabliert sowie ein bre­ites Spek­trum an Beratungstätigkeit­en aufge­baut und durchge­führt, später in oper­a­tiv­er Ver­ant­wor­tung als Geschäfts­führer oder CRO Geschäft und Basis­prozesse von Unternehmen aufge­baut, erweit­ert und saniert.

Er schätzt die Men­schen. Sein Stil ist direkt, aber fre­undlich, prag­ma­tisch und ergeb­nisori­en­tiert.

Infor­ma­tion­stech­nolo­gie und Geschäft­sleben sind dabei, sich untrennbar zu ver­flecht­en.
Ich glaube nicht, dass irgend­je­mand sin­nvoll über das eine sprechen kann, ohne das andere zu berück­sichti­gen.
Bill Gates 1999