ALEVION UNTERNEHMENSBERATUNG

Praxis für
Prozesse

Ein neuer Besen kehrt gut,
aber der alte kennt alle Ecken.
Jeden Tag das Vertrauen wert sein!

Wie Sie Vorteile aus 30 Jahren Erfahrung ziehen können

Die Alevion Unternehmensberatung besteht aus dem Gründer, Wilhelm Tomczak, und seinen Netzwerkpartnern.

  • Know-How

    • Mehr als 30 Jahre Erfahrung im Bereich Managementberatung und IT, aber auch in operativer Verantwortung als Geschäftsführer oder CRO.
    • Kunden aus Mittelstand und Großkunden
    • Netzwerk aus Industrie, Beratung und Forschung
  • Beratungsansatz

    • Beratung nur bei den Themen mit eigenem Know-How und Nutzen für den Kunden
    • Weiteres Wissen, zusätzliche Ressourcen oder Spezial-Know-how über bewährte Netzwerkpartner
  • Qualität

    • Die Zertifizierung zum CMC/IdU und die Mitgliedschaft im BDU steht für vertrauenswürdige Geschäftsbeziehungen und für eine qualitativ anspruchsvolle Beratungsleistung.
    • Die Mitglieder unterliegen der Kontrolle durch den BDU Ehrenrat und bilden sich regelmäßig weiter in den Fachverbänden und BDU-Seminaren. Für die Mitglieder gilt die Verpflichtung auf BDU-Berufsgrundsätze und das Durchlaufen eines umfangreichen Aufnahmeverfahrens.
Wenige Leute haben Mut genug,
unangenehme Ratschläge zu geben.
Christine von Schweden (1626-89), 1632-54 Königin

Wilhelm Tomczak, Unternehmensberater

Wilhelm Tomczak hat mit Mitarbeitern von der Gießerei bis zum Vorstandszimmer, von Mittelstand bis Großkunden zusammengearbeitet. Sein grundlegender Ansatz ist es, vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen, das Kundengeschäft zu verstehen und die erforderlichen Ergebnisse zu klären.

Er hat Einzelpersonen, Teams und Organisationen dabei geholfen, sich besser aufzustellen, mehr Innovationen zu schaffen, die Geschäftsprozesse zu optimieren und Informationstechnologie als Hebel einzusetzen.

Darüber hinaus hält er Vorträge und Schulungen zu den Themen Unternehmenswachstum, Reorganisation, Geschäftsprozessmanagement und Compliance. Lehraufträge an der Wiesbaden Business School und der Frankfurt University of Applied Sciences zu Unternehmensplanung, Projektmanagement und Wirtschaftsmathematik gehören dazu.

Sein roter Faden sind immer die auf das Unternehmensziel ausgerichteten Geschäftsprozesse mit Mitarbeitern, Organisation und IT, die unter unterschiedlichsten Gesichtspunkten angepasst, optimiert und gesteuert werden wollen.

Seit 2004 ist er selbständiger Berater. Er verbindet Theorie mit Praxiserfahrung, um Führungskräften umsetzbare, sofort nutzbare Anleitungen zu geben, die ihnen darüber hinaus helfen, über den Tellerrand hinweg längerfristige Ziele im Blick zu behalten.

Vorher hat er bei „Blue Chip Companies“ das Handwerk „von der Pike auf“ praktiziert, Kundenbeziehungen etabliert sowie ein breites Spektrum an Beratungstätigkeiten aufgebaut und durchgeführt, später in operativer Verantwortung als Geschäftsführer oder CRO Geschäft und Basisprozesse von Unternehmen aufgebaut, erweitert und saniert.

Er schätzt die Menschen. Sein Stil ist direkt, aber freundlich, pragmatisch und ergebnisorientiert.

Berufliche Stationen / Projekte (Auszug)

seit 2004 Unternehmensberater, Gründung der Alevion Unternehmensberatung
Beratungstätigkeit hauptsächlich in folgenden Industrien:
  • Produktion / Industrie
    • Elektro[nik]industrie
    • Maschinen- und Anlagenbau
    • Fertigung, Automobil-Hersteller und Zulieferer
    • Konsumgüter
  • In Spezialbereichen auch bei Real Estate, Medien, Handel, Flughäfen (Sensorik, Prozessflüsse), Finanzdienstleistungen
  • IT / Technologie

Projekte (auszugsweise):

  • Digitalisierung von Prozessen und Geschäftsmodellen
  • Restrukturierung/Sanierung, Change Management
  • Fortführungsprognosen (dabei speziell der Bereich Produktion / Fertigung / Leistungswirtschaft)
  • Effizienzsteigerungsmaßnahmen, Kostensenkungsprogramme
  • Compliance – RisikomanagementControlling
  • Management-Coaching, Strategieentwicklung
  • Personalplanung, Personalentwicklung, Begleitung bei der Umsetzung bzw. Coaching bei der Umsetzung, Workshops oder Schulung
  • Prozessoptimierungen
  • Unternehmensanalyse; Struktur- und Führungsorganisation
  • Strategische IT-Planung – Konzeption von Gesamtarchitekturen
    (Prozesse – Personal-Organisation – IT)
  • Konzeption und Beratung bei der Einführung von Hardware-, Software-
    und Netzarchitekturen (ERP, CRM, DMS)

seit 2006 CMC/IdU Certified Management Consultant,
Aufnahme in den Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (BDU e.V.)

PREMA Semiconductor GmbH
  • CRO / Alleingeschäftsführer
  • Sanierung des Unternehmens über Insolvenz nach ESUG
  • Begleitung des Investorenprozesses
  • Übergabe an neuen Alleingesellschafter
  • Kunden- und Lieferantenbetreuung in Europa und Asien (Malaysia, Philippinen)

Vivico Real Estate GmbH
  • Etablieren von Grundprozessen im Personalmanagement und in der Organisation
  • Aufbau einer IT-Gesamtarchitektur nach den Anforderungen der Unternehmensstrategie (SAP, SAP-BW, Dokumentenmanagementsystem, Personalinformationssystem, Intranet, Anbindung an externe Dienstleister, technische Systeme, Portfolio-Management)
  • Bereitstellung eines Due-Diligence-fähigen Reportings

SOPRA S.A. (heute: Sopra Steria)
  • Kunden zwischen Mittelstand und Großkunden aus dem Bereich Industrie (Fertigung-, Automobil-, Konsumgüter), Handel, Medien und Finanzdienstleistungen
  • Aufbau einer Unternehmensstruktur im IT-Beratungs- und Systemintegrationsgeschäft: Zukauf von Unternehmen, Due-Diligence, Organisations- und Personaloptimierung, Marktaufbau, Aufbau von Kooperationen

 

CSC Ploenzke AG
  • Kunden zwischen Mittelstand und Großkunden aus dem Bereich Industrie (Fertigung-, Automobil-, Konsumgüter), Handel, Medien, dem öffentlichen Bereich und Finanzdienstleistungen
  • Projekte im Bereich strategischer IT-Beratung, Softwareauswahl, Softwareeinführung, Sanierung und M&A
  • Unter anderem diverse eigene Beratungstätigkeiten zu den Themen Business Reengineering und Strategieentwicklung, Coaching von Kunden

IBM Deutschland GmbH
  • Kunden zwischen Mittelstand und Großkunden aus dem Bereich Industrie (Fertigung-, Automobil-, Konsumgüter) und Finanzdienstleistung
  • Projekte im Bereich CAD, Technik, komplexe IT-Infrastrukturen sowie Koordination von Großprojekten

Informationstechnologie und Geschäftsleben sind dabei, sich untrennbar zu verflechten.
Ich glaube nicht, dass irgendjemand sinnvoll über das eine sprechen kann, ohne das andere zu berücksichtigen.
Bill Gates 1999