07/03/2017 Wilhelm Tomczak

Unique Selling Proposition [USP]

Abk. für Unique Sell­ing Propo­si­tion, strate­gis­ch­er Wet­tbe­werb­svorteil eines Pro­duk­tes oder Dien­stleis­tung, der durch die Wer­be­botschaft kom­mu­niziert wird und für den Kun­den ver­ständlich, ein­prägsam und glaub­würdig sein soll. Es kann sich dabei entwed­er um eine objek­tiv, tech­nisch nach­weis­bare Pro­duk­teigen­schaft han­deln oder ein rein psy­chol­o­gis­ch­er Zusatznutzen sein.

« zurück zur Übersicht